Einheitswert-Aktenzeichen oder Steuernummer

Auf jedem Grundsteuerbescheid findet sich ein Einheitswert-Aktenzeichen. Dieses wird immer für Zahlungen an das Finanzamt, das Einlegen eines Widerspruchs oder für den Antrag zur Festsetzung von Grundsteuern benötigt.

Das Einheitswert-Aktenzeichen finden Sie auf dem Einheitswert- und Grundsteuermessbescheid. In manchen Bundesländern gibt es statt dem Einheitswert-Aktenzeichen eine Steuernummer. Dies gilt für Berlin, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein.

Wo ist diese Angabe zu finden?

In Berlin und Hamburg kann die Steuernummer aus folgenden Unterlagen ermittelt werden: Grundsteuerbescheid, Kontoauszug (insb. bei Lastschrift), ältere Bewertungsbescheide.

Die meisten Bundesländer werden in 2022 jeder natürlichen Person ein Informationsschreiben mit dem Aktenzeichen in 2022 zusenden (außer Berlin, Hamburg und Hessen). Das Schreiben wird nur an Privatpersonen (natürliche Personen) versendet. Unternehmen/Körperschaften (juristische Personen) sollen kein Schreiben erhalten.