Mitwirkung

Innerhalb der Feststellungserklärung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Mitwirkung an derer mit einer Checkbox zu bestätigen. Diese Vorgehensweise empfehlen wir.

Die Offenlegung der Mitwirkung an der Steuererklärung ist grundsätzlich den Angehörigen der steuerberatenden Berufe im Sinne der §§3 und 4 StBerG des Steuerberatungsgesetzes vorbehalten. Davon gibt es wenige Ausnahmen.

Sofern Ihre Kanzlei an der Feststellungserklärung mitgewirkt hat, werden die Kontaktdaten entsprechend der folgenden Logik angewendet:

– bei Empfangsvollmacht werden die Angaben zur Mitwirkung aus der Empfangsvollmacht übernommen,

– in anderen Fällen werden die Kontaktdaten der Niederlassung, welche für den Mandanten gewählt wurde übernommen, wenn die Mitwirkung mit einem Häkchen in der Checkbox bestätigt wurde.