Welches Modell gilt für mein Bundesland?

Baden-Württemberg: modifiziertes Bodenwertmodell
-> Bewertung nach Grundstücksfläche und Bodenrichtwert

Bayern: wertunabhängiges Flächenmodell
-> Bewertung nach Grundstücksfläche, Gebäudefläche und Nutzung des Gebäudes

Berlin: Bundesmodell
-> unterschiedliche Berechnungsfaktoren, je nach Art des Grundstücks

Brandenburg: Bundesmodell
-> unterschiedliche Berechnungsfaktoren, je nach Art des Grundstücks

Bremen: Bundesmodell
-> unterschiedliche Berechnungsfaktoren, je nach Art des Grundstücks

Hamburg: Wohnlagemodell
-> Bewertung nach Grundstücks-, Wohn- oder Nutzfläche und einer Äquivalenzzahl

Hessen: Flächen-Faktor-Verfahren
-> Bewertung nach Fläche und Lage

Mecklenburg-Vorpommern: Bundesmodell
-> unterschiedliche Berechnungsfaktoren, je nach Art des Grundstücks

Niedersachsen: Flächen-Lage-Modell
-> Bewertung nach Flächenmodell und erweiterter Lagekomponente

Nordrhein-Westfalen: Bundesmodell
-> unterschiedliche Berechnungsfaktoren, je nach Art des Grundstücks

Rheinland-Pfalz: Bundesmodell
-> unterschiedliche Berechnungsfaktoren, je nach Art des Grundstücks

Saarland: Bundesmodell (mit abweichender Steuermesszahl)
-> unterschiedliche Berechnungsfaktoren, je nach Art des Grundstücks

Sachsen: Bundesmodell (mit abweichender Steuermesszahl)
-> unterschiedliche Berechnungsfaktoren, je nach Art des Grundstücks

Sachsen-Anhalt: Bundesmodell
-> unterschiedliche Berechnungsfaktoren, je nach Art des Grundstücks

Schleswig-Holstein: Bundesmodell
-> unterschiedliche Berechnungsfaktoren, je nach Art des Grundstücks

Thüringen: Bundesmodell
-> unterschiedliche Berechnungsfaktoren, je nach Art des Grundstücks